Online Information

 

Online Stats

Besucher Heute: 2207
Besucher Online: 2
Max. Onlinerekord: 141
Besucher Gestern: 2541
Besucher Monat: 98163

Letzten 24h: 
























 

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
 

Shoutbox

You must login to post a message.

Denny Weller
21-01-2018 15:11
Am Ende ist es in der Gesamtwertung P24 und in der GTE Klasse P11

Denny Weller
21-01-2018 08:31
6h15 noch P31

Sebastian Senkbeil
20-01-2018 21:15
sieht aber interessant aus im Stream! :-)

Denny Weller
20-01-2018 18:47
Nach 4 Std auf p32 Hatten paar technische Probleme

Denny Weller
16-01-2018 12:27
Noch 4 Tage Smile

 


Thema ansehen

motorsport4all » Allgemeiner Sim und Motorsport (Öffentlich) » Alles rund um den realen Motorsport
 Thema drucken
Formel 1 - FIA veröffentlicht Reformreglement für 2014
Markus Kretz
Nicht wie ursprünglich geplant ab 2013, sondern erst ab 2014 tritt in der Formel 1 ein reformiertes Reglement in Kraft. Nach den Beschlüssen der vergangenen Wochen, denen teilweise harte Verhandlungen vorangegangen waren, hat die FIA nun bekannt gegeben, wie die Königsklasse des Motorsports in Zukunft aussehen wird.

Bereits bekannt war, dass die aktuellen V8-Saugmotoren durch 1,6-Liter-V6-Turbos mit einem vorgeschriebenen Zylinderbankwinkel von 90 Grad ersetzt werden. Diskutiert wurde allerdings noch über das Drehzahllimit, das im gestern veröffentlichten Technischen Reglement für 2014 mit 15.000 Touren verankert ist. Damit bleibt es bei jener Vereinbarung, gegen die Bernie Ecclestone bis zuletzt Stimmung gemacht hat.

Einer der wichtigsten Eckpunkte des künftigen Reglements ist, den Benzinverbrauch um 35 Prozent zu senken. Die vielleicht ungewöhnlichste Maßnahme, die dazu beitragen soll, ist, dass die Autos in der Boxengasse nur noch mit Elektroantrieb fahren dürfen - der Benzinmotor muss dann abgeschaltet werden. "Ich bin schon gespannt, wie das klingen wird", meint Renault-Motorenchef Rob White.

Möglich wird dies durch eine Aufwertung des Hybridsystems KERS von derzeit 60 auf künftig 120 Kilowatt. Konkret bedeutet das, dass die Fahrer dann per Knopfdruck 164 PS für 8,3 Sekunden statt 82 PS für 6,7 Sekunden freisetzen können. Die gesamte Motoreneinheit muss ab 2014 155 Kilogramm wiegen, wobei KERS davon 20 bis 25 Kilogramm ausmachen darf.

Ebenfalls neu ist die Benzindurchflussmenge, die ab 2014 maximal 100 Kilogramm Treibstoff pro Stunde betragen darf. Bei niedrigerer Drehzahl muss der Verbrauch noch weiter sinken. Durchaus als revolutionär darf man bezeichnen, dass der Fahrer sein Auto künftig mittels Knopfdruck am Lenkrad starten können muss. Derzeit starten die Mechaniker die Boliden noch mit externen Startern. Das alles erfordert eine Anhebung des Gesamt-Mindestgewichts auf 660 Kilogramm.

Eine weitere signifikante Reform betrifft das Getriebe, denn während die Teams derzeit mit sieben Gängen auskommen, müssen sie ab 2014 deren acht verwenden. Diese dürfen dafür nicht mehr verstellt werden, sondern müssen schon am Saisonanfang für alle Rennen feststehen. Das könnte spannend werden, weil etwa Monte Carlo ganz andere Getriebeübersetzungen erfordert als Monza...

Das komplette Technische Reglement für 2014 finden Sie unter FIA.com.

(Motorsport-Total.com)

"Ernie: Unser Regelwerk hat (noch) nicht den Umfang eines Brockhaus-Lexikons. Cool"
www.abload.de/img/spotterguidecard_mk_spruth.png
Mein Youtube Channel
***Teammeister 1. GT Liga team.eXcess*** Pfft (Lambo + Lister) ^^
 
www.motorsport4all.de
Ernie
In meiner Kristallkugel seh ich schon, wie zukünftig die Königsklasse "Formula E(lectro)" mit der ohrenbetäubenden Lautstärke einer paarungswilligen Ringelnatter auf geschwindigkeitsbegrenzten Rennstrecken durch die Gegend "tobt".

Ach ohne Lärm macht das doch alles keinen Spaß. Sad
ernie.bplaced.net/images/ErnieGaming-YT-logo_black_150x35.png
 
http://artworks-n-stuff.blogspot.com/
Heiko Stritzke
Also ich finde den jetzigen Sound nicht gerade toll. Freue mich schon drauf, endlich wieder V6-Turbosound zu hören, den ich bislang ja nur bei Youtube genießen konnte. Mit dem E-Motor durch die Box finde ich angesichts schwindener Ölreserven auch vernünftig, solange auf der Strecke noch Sound produziert werden darf.
 
Adrian Kuss
Nur ist es blöd wenn das mit dem E-Motor oder Batterie? z.B. nicht funktioniert, dann darf man ja theoretisch nicht durch die Box fahren..
 
Bernd Wimmer
Jeder Defekt ist blöd und es gibt genug durch die man dann eben nicht mehr weiter fahren kann, auch wenn die Ursache eigentlich nicht gravierend wäre.

Gar kein Sound wirkt schon seltsam, aber das droht uns ja in absehbarer Zeit auf der Strecke noch nicht. Ansonsten ist es immer Geschmacksache, was gefällt. Mich persönlich nerven nur die Leute, die rein wegen der Zahl der Zylinder rummeckern und ernsthaft behaupten solche Motoren wären lächerlich und nicht F1-würdig (in Foren oft genug so gelesen). Keine Ahnung von Technik und der Geschichte der F1.

Ich bin gespannt, wie sich die neue F1 präsentieren wird.
 
Springe ins Forum: